So ein Irrsinn

Das Stück ist eine Satire auf die herkömmliche Bauernkomödie, in der die eigentliche Handlung die Theaterprobe ist. Die "Theatergruppe", bestehend aus professionellen Theaterspielern, soll ein einfaches Bauernstück auf die Bühne bringen - doch es gelingt nicht so richtig, da sie genau genommen noch nie ein Bauernstück aufgeführt haben. Die Beteiligten rümpfen die Nase über dieses Stück und keiner der Protagonisten hat so richtig Lust.

Auch der Regisseur ist davon nicht begeistert, aber er muss es nun einmal durchziehen.


Zenzi, die Magd und Loisl, der Sohn vom Nachbarhof, sind auch im Privatleben ein Paar was die Probenarbeit nicht gerade erleichtert. Der Bauer weiß nicht, dass seine amerikanische Schwester auf Besuch kommt und der Nikolaus sowie der Pfarrer kennen nicht einmal ihren Auftritt. Langsam aber sicher treiben die Schauspieler ihren Regisseur Antoine, kurz Toni, in den Irrsinn, denn nichts ist schließlich mehr so, wie es einmal geprobt wurde...

Bei den Proben zu "So ein Irrsinn"

Homepage Counter kostenlos